Point of View: Addressable TV – Massenmedium am werblichen Scheideweg

pov_august

Lange hat es nicht gedauert. Im Juni letzten Jahres entschied sich das Land Bayern, das „Verbot der regionalisierten Werbung im Fernsehen“ nun doch mitzutragen, dem es drei Monate zuvor noch die Unterstützung verweigerte. Mit der regional über die Kabelnetzbetreiber ausgespielten Werbung war es schneller vorbei, als die TV-Initiatoren „Rundfunkstaatsvertrag“ sagen konnten. Ich habe diese Entscheidung – wie so oft im medienpolitischen Gezerre – als ein Lobbygeschenk von trägen Regional-politikern empfunden, die mit den neuen, realen Mediennutzungs-gewohnheiten in etwa so viel anfangen können wie ein Eisbär mit einem Tauchsieder.
Lesen Sie hier unseren GRM PoV 08 2016